Buttermilch als Hausmittel gegen Sodbrennen


Hausmittel
:
Buttermilch

Zusatzinformationen
:
Gegen häufiges Sodbrennen hilft überraschenderweise Buttermilch sehr gut und ist ein echter Geheimtipp als Hausmittel.

Zur Anwendung: Trinken Sie am besten regelmäßig - aber für mindestens 1 Woche vor jedem Essen einen Viertelliter raumwarme Buttermilch. So kommt ca. 1L / Tag zusammen.

Wenn Sie merken, dass sich Ihr Sodbrennen merklich verbessert hat, können Sie auch wieder aufhören die Buttermilch zu trinken- man muss das nicht ewig weitermachen, es schadet aber auch nicht.

Eine 1-wöchige Kur reicht meiner Erfahrung nach vollkommen.

Wirkung: Die Buttermilch wirkt erstaunlich vielfältig auf den Magen-Darm-Bereich. Sie wirkt einerseits basisch und dämpft damit die brennende Magensäure. Außerdem saugt sie aufgrund des hohen Eiweißgehalts auch viel Säure auf und hat zudem eine etwas abführende Wirkung. Dadurch gelangt Nahruung schneller aus dem Magen heraus und ergo muss weniger Magensure vom Körper für deren Verdauung produziert werden. Buttermilch hat noch mehr Vorteile. Beispielsweise – ganz entgegen Ihrem Ruf – einen sehr niedrigen Fettgehalt, enthält viel Folsäure, sowie verschiedenste wichtige Vitamine.

Fazit: Buttermilch ist ein wenig bekanntes, aber extrem gutes Hausmittel gegen das lästige Sodbrennen.

Weitere Infos finde Sie hier.

Autor: Andrea Werner


Bewertung:
0 basierend auf 0 Stimmen